Kategorie: News

Neue Blog-Einträge

Untersuchung: Wird Brustkrebs durch das Tragen von BHs ausgelöst?

Untersuchung: Wird Brustkrebs durch das Tragen von BHs ausgelöst?

Brustkrebs durch Büstenhalter?Viele Frauen meinen, dass durch das Tragen eines Büstenhalters Brustkrebs ausgelöst werden können. Ist das nur ein Gerücht oder tatsächlich Wahrheit? Fakt ist, dass Frauen in den westlichen Industrienationen wesentlich häufiger von Brustkrebs betroffen sind, als in anderen Regionen der Erde.

Urteil: Dienstunfall geht auch auf der Toilette

Urteil: Dienstunfall geht auch auf der Toilette

Verwaltungsgericht Berlin: Beamtenrecht anders als bei Arbeitnehmern(jur). Ein Unfall einer Beamtin auf der Toilette des Dienstgebäudes gilt während der Arbeitszeit als Dienstunfall. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Mittwoch, 25. Mai 2016, bekanntgegebenen Urteil entschieden (Az.: 26 K 54.

Morbus Crohn – Neue Behandlungsoption bei chronischen Darmentzündungen

Morbus Crohn – Neue Behandlungsoption bei chronischen Darmentzündungen

Neue Therapie bei Morbus Crohn entwickeltMorbus Crohn, eine chronische Darmentzündung wird oft erst spät entdeckt und steigert das Risiko, Darmkrebs zu entwickeln. Jetzt versprechen zwei neue Therapien Erfolge in der Behandlung. Das war ein Fazit der “Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGV)” beim Aktionstag “Chronisch entzündliche Darmerkrankungen” am 19.

Schlaganfall bereits mit 24 Jahren – auf den Spuren einer rätselhaften Krankheit

Schlaganfall bereits mit 24 Jahren – auf den Spuren einer rätselhaften Krankheit

Erst kürzlich hat der Tod von Musiker Roger Cicero auf schockierende Art und Weise gezeigt, dass ein Schlaganfall nicht nur alte, kranke Menschen treffen kann. Nicht immer liegt die Ursache für einen Hirninfarkt in Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Übergewicht oder Rauchen. Diese schmerzliche Erfahrung musste auch die heute 29-jährige Meike Mittmeyer Riehl aus dem südhessischen Münster machen.

Mit Yoga und Aquafit gegen MS-Symptome

Mit Yoga und Aquafit gegen MS-Symptome

Körperliche Aktivität kann bestimmte Symptome der Multiplen Sklerose positiv beeinflussen: Patientinnen, die Yoga und Aquafit betreiben, leiden weniger unter Müdigkeit, Depressivität und Hautkribbeln, wie eine schweizer Untersuchung zeigt.In einem randomisierten Versuch zeigen Forschende aus Basel und Kermanshah (Iran), dass sich diese MS-Symptome nach einer achtwöchigen Intervention mit Yoga und Aquafit deutlich verbesserten: Müdigkeit, Depressivität und Parästhesien nahmen nach dreimal wöchentlichen Training gegenüber der Kontrollgruppe deutlich ab.

Chikungunya: Neue Therapieoption gegen das zunehmend verbreitete Virus

Chikungunya: Neue Therapieoption gegen das zunehmend verbreitete Virus

Neue Stoffklasse als potenzielles Medikamente gegen Chikungunya und andere Virusinfektionen Ursprünglich war das Chikungunya-Virus vor allem in den Tropen verbreitetet, doch sind in denen vergangenen Jahren auch in Europa erste regionale Ausbrüche aufgetreten. Auf der Suche nach Therapieoptionen gegen Chikungunya hat ein internationales Forscherteam nun unter anderem eine neue Stoffklasse potenziell antiviraler Medikamente entdeckt.

Supermarkt wegen stark giftiger Spinne in Bananenkiste polizeilich geräumt

Supermarkt wegen stark giftiger Spinne in Bananenkiste polizeilich geräumt

Niedersachsen: Giftspinne in Bananenkiste – Supermarkt evakuiertIn einem Supermarkt im Landkreis Oldenburg (Niedersachsen) ist am Freitagabend eine hochgiftige Spinne entdeckt worden. Das Tier befand sich in einer Bananenkiste. Das Gift der wieder eingefangenen Spinne kann bei Menschen starke Schmerzen verursachen.

Jeden Morgen angeschlagen? Unterzuckerung in der Nacht kann der Grund sein

Jeden Morgen angeschlagen? Unterzuckerung in der Nacht kann der Grund sein

Diabetes-Kranke fühlen sich morgens oft wie durch die Mangel gedreht. Der Grund dafür ist eine Unterzuckerung im Schlaf, die gefährlich werden kann.UnterzuckerungSymptome von Unterzuckerung sind Schweißausbrüche wie Herzklopfen, Heißhunger, Unruhe und Verwirrung. Ein starker Zuckermangel führt sogar zu Krämpfen und Bewusstlosigkeit .

Erster Impfstoff gegen gefährliches Zika-Virus soll schon dieses Jahr getestet werden

Erster Impfstoff gegen gefährliches Zika-Virus soll schon dieses Jahr getestet werden

Zika-Virus: Impfstoff soll noch in diesem Jahr getestet werdenGegen das gefährliche Zika-Virus, das sich seit Monaten in Ländern Süd- und Mittelamerikas ausbreitet, gibt es bislang keinen medikamentösen Schutz. Wie das brasilianische Gesundheitsministerium nun meldet, soll aber noch in diesem Jahr ein Impfstoff gegen den Erreger getestet werden.

Grünes Licht für „Schockfotos“ auf Zigarettenschachteln

Grünes Licht für „Schockfotos“ auf Zigarettenschachteln

Bundesverfassungsgericht weist Eilantrag eines Tabakherstellers abKarlsruhe (jur). Mit einem am Freitag, 20. Mai 2016, veröffentlichten Beschluss wies das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe den Eilantrag eines Herstellers gegen das Tabakerzeugnisgesetz ab (Az.: 1 BvR 895/16). Damit ist der Weg für die „Schockfotos“ auf den Schachteln und Einschränkungen bei den Zusatzstoffen frei.

Blaue Flecken: Medikamente können Blutergüsse erzeugen

Blaue Flecken: Medikamente können Blutergüsse erzeugen

Blutergüsse (Hämatome), die im Allgemeinen auch “Blaue Flecken” genannt werden, sind in den meisten Fällen harmlos und vergehen, wenn das verletzte Gewebe wieder verheilt ist. Hämatome können aber auch ein Zeichen für schwerwiegende Erkrankungen sein.Bei einem Sturz die Blutgefäße unter der Haut und in den tieferliegenden Gewebeschichten geschädigt werden.

Immer mehr Kinder leiden an Typ-2- Diabetes

Immer mehr Kinder leiden an Typ-2- Diabetes

Kinder und Jugendliche leiden zunehmend unter Diabetes Typ 2, auch Diabetes mellitus genannt. Früher war diese Krankheit als Altersdiabetes bekannt.Die Ursachen für die Verbreitung der Krankheit unter jungen Menschen sind zu viel Zucker und zu wenig Bewegung. Diabetes 2 ist zwar genetisch veranlagt, Übergewicht und Bewegungsmangel fördern aber den Ausbruch der Krankheit.

Darmkeime: Die Darmflora steuert das Denken

Darmkeime: Die Darmflora steuert das Denken

Eine gesunde Darmflora leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor Infektionen, Allergien und anderen Krankheiten. Wenn sie aber, zum Beispiel durch Antibiotika, zerstört wird, leidet auch das Gedächtnis darunter. Das haben deutsche Forscher nun herausgefunden.Gesunde Darmflora kann das Gehirn schützenDass eine intakte Darmflora einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor Infektionen, Allergien und anderen Krankheiten leistet, ist lange bekannt.

Viele Ärzte besitzen keine Haftpflicht: Zum Nachteil der Patienten

Viele Ärzte besitzen keine Haftpflicht: Zum Nachteil der Patienten

Viele Ärzte schließen keine Berufshaftpflicht ab. Für die Patienten heißt das: Je schwerwiegender der Behandlungsfehler ist, umso weniger können solche Ärzte den Schaden bezahlen.Dabei sind Ärzte, die fest in einem Krankenhaus arbeiten, sozialversicherungspflichtig – laut dem Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen.

Massive Schuppen-Vermehrung durch spezifische Bakterien

Massive Schuppen-Vermehrung durch spezifische Bakterien

Wissenschaftler untersuchen Einflussfaktoren bei der SchuppenbildungJeder Mensch verliert regelmäßig Kopfhautschuppen, die allerdings meist winzig klein und daher kaum zu erkennen sind. Doch treten sie übermäßig stark auf, können sie zu einer echten Qual werden. Sie können starken Juckreiz hervorrufen, außerdem sind die Schuppen auf dunkler Kleidung in Form von feinem weißem „Schnee“ für jeden sofort zu sehen.

Bloß nicht reanimieren: 91-jährige mit skurrilem Tattoo

Bloß nicht reanimieren: 91-jährige mit skurrilem Tattoo

Tattoo „Nicht reanimieren!!!“: 91-Jährige lässt sich letzten Willen auf Brust stechenViele Menschen lassen sich einen kleinen Delfin oder eine Rose auf eine – meist bedeckte – Körperstelle tätowieren. Eine 91-jährige Frau aus den Niederlanden hat sich jedoch für ein Tattoo mit Botschaft entschieden. Sie ließ sich ihren letzten Willen auf die Brust stechen: „Nicht reanimieren!

Viele Menschen leben im Dauerstress bei der Arbeit

Viele Menschen leben im Dauerstress bei der Arbeit

Fast jeder Arbeitnehmer in Deutschland, nämlich neun von zehn, leidet unter Stress bei der Arbeit. Das ergab eine aktuelle Studie der pronova BK.Die Gründe? Anspruchsvolle Aufgaben in einer immer komplexeren Welt? Weit gefehlt. Platz 1 der Stressfaktoren ist ständiger Termindruck mit 38 , Platz 2 ein schlechtes Arbeitsklima und die Bronzemedaille für Stress verursachende Bedingungen am Arbeitsplatz erhält emotionale Belastung.

Bluthochdruck: Durch den häufigen Verzehr von Kartoffeln steigt der Blutdruck

Bluthochdruck: Durch den häufigen Verzehr von Kartoffeln steigt der Blutdruck

Wenn Menschen in der Woche viele Kartoffeln essen, steig das Risiko für eine HypertonieViele Menschen in Deutschland essen gerne Kartoffeln. Diese Knollen wachsen meist unterirdisch und vermehren sich vegetativ. Aber eine Ernährung mit vielen Kartoffeln könnte negative Folgen für unsere Gesundheit haben.

Explodierende Zuckerrüben sind die neuen Rohstofflieferanten

Explodierende Zuckerrüben sind die neuen Rohstofflieferanten

Grüne Chemie zur RohstoffgewinnungZunehmend werden Pflanzen als Rohstofflieferanten auch für die Chemie interessant. Vor allem solche, die bereits in großem Stil und sehr effizient angebaut werden. Das trifft in vollem Umfang auf die Zuckerrübe zu, deren Anbau über Jahrzehnte hinweg optimiert wurde.Um die Weiterverarbeitung des Rübenzuckers für die Herstellung chemischer Substanzen ebenfalls zu optimieren, haben Wissenschaftler der Universität Wageningen zusammen mit einem Forschungskonsortium durch ein spezielles Verfahren die Umsetzung des Zuckers billiger und schneller gemacht.

Zu viel Körperfett ist ein gesundheitliches Risiko

Zu viel Körperfett ist ein gesundheitliches Risiko

Warum eine schlanke Silhouette mehr als nur ein Schönheitsideal darstelltFettgewebe: für viele eine sensible Angelegenheit, die besonders mit steigenden Temperaturen an Aktualität gewinnt. „Körperfett ist jedoch nicht nur aus ästhetischer Sicht zu beurteilen“, so Dr. Martina Weber, Ökotrophologin von BioProphyl.